digital guide

SEO OffPage Optimierung

Was ist OffPage Optimierung?

Man unterscheidet zwischen der OnPage- und OffPage-Optimierung. Die Offpage Optimierung ist der zweite große im SEO-Bereich.

Bei der OffPage Optimierung handelt es sich um den Aufbau der Reputation einer Webseite. In der Regel sind hiermit Backlinks, oder auch externe Links gemeint.

Inhalt der Offpage Optimierung

Hierbei geht es um einen gutes Linkbuilding bzw. den sogenannte Linkaufbau Recommended Site. Je mehr externe Links auf anderen Websites gesetzt werden, um so höher auch die Reputation der eigenen Seite. Backlinks sind für ein gutes Ranking einer Webseite in den gängigen Suchmaschinen nach wie vor unabdingbar. Qualität und Anzahl an backlinks einer Seite sind ein wichtigster Rankingfaktor.

Jeder Link wird von den Suchmaschinen unterschiedlich anerkannt. Es kann sein, das eine Seite mit nur wenigen, aber dafür qualitativ hochwertigen starken Links, höher gelistet wird, als eine Seite mit viel, aber eher schwachen Links.

Offpage- Optimierung Checkliste

Neben dem reinen Backlinkaufbau gibt es natürlich noch ein paar weitere Offpage Maßnahmen.

  • Analyse
    Man sollte erstmal die Analyse machen, bevor man aktiv Linkaufbau betreibt. Wie viele Backlinks hat meine Seite, welche Qualität besitzen die Links und woher kommen diese?
  • Content
    Attraktive und tolle Inhalte sind die beste Voraussetzung für den Linkaufbau. Gerade Blogs fällt es deshalb recht leicht viele Backlinks einzusammeln.
  • Backlinks
    Backlinks sind der wichtigste Offpage-SEO-Faktor. Es gibt eine sehr große Zahl an Backlink Quellen. Je mehr unterschiedliche Quellen man nutzt, desto natürlicher sieht das aus. Man sollte Links von Seiten bekommen, die verwandte Themen behandeln.
  • Domain
    Man sollte Top Level Domains, die auf .com, .de, .org oder .net enden mit dem Produkt, der Dienstleistung oder Service im Namen Wiederspiegeln! Vor allem Lokal / regional ist dies sehr wichtig.
  • Social Media
    Man sollte auf Twitter, Google + und Facebook aktiv vertreten sein.

Beachtet man nur diese fünf Faktoren, kann man sich definitiv besser Ranken lassen. Allerdings benötigt eine Webseite dauerhafte pflege und auch Zeit um sich gut Ranken zu lassen.

Weiterlesen

Landing / Sales Page, was ist das?

Warum Landing Page wichtig ist:

Einige Webseitenbetreiber denken, dass eine Webseite quasi über das Wochenende erstellt werden kann. Schließlich gibt es verschiedene Baukastensysteme, die leicht zu nutzen sind und der Text für die Landing Page wird „mal eben“ am Nachmittag geschrieben, zwischen Mittagessen und Sportschau. Aber weit gefehlt. Ein guter Landing Page erfordert mindestens einen ganzen Tag Arbeit why not try here. Dabei inbegriffen sind zum Beispiel das Konzept, die Recherche, die Analyse der Suchbegriffe, die Produktion und die Kontrolle der Landing Page. Wer jetzt denkt, dass sich die Arbeit sowieso nicht lohnt, schließlich geht es im Bereich SEO eher um Links, als um einen guten Landing Page Text, der irrt. Eine Landing Page hat nicht nur die Aufgabe, die Webseitenbesucher zu begrüßen. Eine Landing Page hat darüber hinaus viele wichtige Aufgaben, die im Folgenden nun vorgestellt werden.

Google präsentiert die Suchbegriffe, die zu guten Platzierungen führen können

Webseitenbetreiber haben die Chance ihren wichtigsten Suchbegriff so zu integrieren, dass Google eine gewisse Relevanz darin erkennt und diese im Idealfall mit guten Platzierungen belohnt. Der wichtigste Suchbegriff sollte ganz am Anfang der Überschrift stehen und in unterschiedlichen Varianten im Text vorkommen. Zugegeben, diese rudimentäre Vorgehensweise ist nicht wirklich bahnbrechend und ehrlich gesagt, gibt es auch kein Patentrezept für die Implementierung der Suchbegriffe. Nichtsdestotrotz lässt Google in diesem Fall in seine Karten schauen. So werden die latent semantischen Suchbegriffe und die Vorschläge der automatischen Vervollständigung der Suchbegriffe angezeigt und diese sollten Webseitenbetreiber nutzen. Genauso wie die Erkenntnisse aus der WDF*IDF Analyse.

Die Erstellung einer Landing Page ist vergleichsweise einfach

Auf Basis dieser Daten kann ein Konzept für die Landing Page entstehen, welches mehrere Vorteile bietet. Zum einen lässt sich ein langer Text verfassen. Dieser Text bekommt eine Relevanz, die in den Augen von Google sehr wichtig ist. Auf der anderen Seite können so die wichtigsten Suchbegriffe integriert werden. Schließlich bietet die Landing Page unendlich viel Platz und damit auch genug Raum für die Integration der wichtigsten Suchbegriffe. Für die Nutzer bedeutet das, dass sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick erhalten. Sie müssen demnach nicht zu einer anderen Webseite wechseln. Das wirkt sich positiv auf die Absprungrate aus und verbessert die Verweildauer. Diese Punkte können wiederum für bessere Platzierungen in den Ergebnissen von Google sorgen. Diese Gründe unterstreichen die Bedeutung einer guten Landing Page. Wer hier nachlässig ist, der wird die erste Chance vergeben, eine gute Platzierung zu bekommen. Gemessen an dem Aufwand, ist es auch einfach fahrlässig, hier wenig Zeit zu investieren.

Weiterlesen

Was ist Responsive Webdesign?

Beim Responsive Webdesign handelt es sich um ein technisches und gestalterisches Paradigma zur Erstellung von Webseiten. Responsive Webdesign (im Deutschen auch responsives Webdesign genannt oder RWD), stellt eine aktuelle Technik zur Verfügung, die mit Hilfe von neueren Webstandards CSS3, HTML5 und JavaScript das einheitliche Anzeigen von Inhalten auf einer Webseite zu gewährleisten ermöglicht. Hierbei wird das Layout einer Webseite so flexibel gestaltet, sodass dieses auf dem Computer Desktop, Laptop, Smartphone oder Tablet eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit bietet und Inhalt schnell und gänzlich vom Besucher aufgenommen werden kann.

Wie funktioniert Responsive Webdesign?

Ein flüssiges Raster ist die Basis einer responsive gestalteten Webseite tamiflu online. Die Breite der Seite ist durch Prozentwerte definiert und sie passt sich zur Größe des Fensters der Browser an. Wenn die einzelnen Text-Elemente, Videos und Bilder auf der Responsive-Seite flexibel sind, werden sie je nach zur Verfügung stehendem Platz kleiner oder größer angezeigt. Eine Webseite im RWD zu entwickeln, ist zeitaufwendig und auch 40 % bis 50 % teurer als eine herkömmliche Seite. Der Vorteil gegen herkömmliche Seite ist, dass Sie sich die Webentwicklung von Versionen ersparen, die nur für mobile Endgeräte optimiert ist. Responsive Webdesign bietet die einzige Möglichkeit, eine Webseite für alle Besucher optimal nutzbar zu machen. Der Mehraufwand für die Responsive-Webseite beschränkt sich auf die Einführungs- und Entwicklungsphase. Responsive Webdesign ist von großem Vorteil für spätere Updates, die Content-Pflege und Veränderungen der Webseite. Statt zwei drei oder mehr Versionen für Mobile- und Desktop-Ansichten zu pflegen, beim Responsive Webdesign gibt es nur eine Seite und eine URL, die bearbeitet werden müssen.

Verwendung in HTML

<head>

<link rel=”stylesheet” type=”text/css” href=”css/all.css” />

<link rel=”stylesheet” type=”text/css” media=”all and (max-device-width: 480px)” href=”css/smartphones.css” />

</head>

Weiterlesen

Baukastensystem vs. Webdesigner

Baukastensystem (1 und 1, jimdo & co.)

In den letzten Jahren ist die Anzahl der verfügbaren Homepage Baukästen deutlich gestiegen. Heutzutage versprechen immer mehr Anbieter ihren Kunden die schnelle, einfache und vor allem günstige Erstellung eigener Websites.

Ist eine Website aus einem Homepage-Baukasten wirklich so gut, einfach und günstig wie eine individuell erstellte Website?

Vorteile: cialis 5mg every other day

  • Der Kunde benötigt kein technisches Know How z. B. zum Thema Hosting oder bei der Einrichtung eines Content Management Systems. viagra will become generic
  • Viele Homepage-Baukästen bieten eine einfache Bedienung an.
  • Feature- und Sicherheitsupdates muss man nicht selber machen.
  • Eine Vielzahl von beliebten Features können einfach in die eigene Site integriert werden. buy cialis
  • Die kurzfristigen Kosten sind deutlich niedriger.

Nachteile:

  • Man hat keine wirkliche Freiheit beim eigenen Website-Layout.
  • Je nach Baukasten, kann die Einarbeitung sehr Zeitintensiv sein.
  • Sonderwünsche, wie z. B. eine ganz besondere Funktion, sind in der Regel gar nicht möglich (Shop, Plugins etc.)
  • Auch das Thema Datenschutz sollte man nicht ignorieren.
  • Es besteht natürlich eine gewisse Abhängigkeit vom Anbieter.
  • Viele Website-Baukästen bieten nur eingeschränkte Optimierungsmöglichkeiten an.
  • Die langfristigen Kosten können sich aufsummieren, weil man in der Regel einen monatlichen Betrag zahlen soll.

Webdesigner

Webdesign für eine Unternehmens-Homepage bedeutet heute mehr als nur – eine schicke Website zu erstellen.

Vorteile: cialis for sale

  • eine Professionelle Website ist preiswerter langfristig günstiger.
  • Professionelle Webdesigner gestalten Websites nicht nur nach optischen, sondern auch nach Suchmaschinenoptimierungs- und Usability-Gesichtspunkten.
  • Eine professionelle Webdesigner hat hingegen immer auch die inhaltliche und technische Suchmaschinenoptimierung SEO Ihrer Seite im Blick.
  • Ein profesionell Webdesigner analysiert mit Ihnen vor der Umsetzung der Website genau, stimmen Design und Text an Ihren gesamten Unternehmensauftritt an und welche Zielgruppen Sie damit ansprechen wollen, so dass Ihr Unternehmen ein rundum stimmiges Bild abgibt.

Nachteile: cialis online

  • In der Anschaffung teurer.

Fazit: Webdesigner vs. Baukastensystem

Wie man seine Website realisiert wird, ist je nach den aktuellen Gegebenheiten zu bestimmen. Eine Website von einem professionellen Entwickler ist zwar teurer, aber verspricht jedoch das ausgereifteste Endprodukt. Mit entsprechenden Erfahrungen ist eine Eigenentwicklung jeder Zeit einem Baukastensystem vorzuziehen.

Tipp: Aufgrund eines zu niedrig angesetzten Budgets werden oftmals falsche Entscheidungen getroffen. Wer erfolgreich im Internet sein will, muss seine Ziele deshalb genau definieren und herausfinden, mit welchen Mitteln diese Ziele langfristig am effektivsten erreicht werden können.

Weiterlesen

SEO Offpage ist die Offensive

Nachdem Sie nun eine gute Onpage Optimierung getätigt haben folgt die Offensive im Offpage Bereich. Dieser Bereich ist definitiv anspruchsvoller und benötigt mehr Zeit.

Im Gegensatz zur Onpage-Suchmaschienenoptimierung, geht es hierbei eigentlich nur um eines und das sind Backlinks und Promotion! In der Offpage Optimierung geht es also um Linkaufbau, doch wie kann dieser vorangetrieben werden?

Zum Beispiel durch:

Content, Linktausch, Gastartikel, Foren, Social Media, Verzeichniseinträge

Content / Gastartikel / Verzeichniseinträge

Wo es möglich ist, sollten Sie tolle Inhalte veröffentlichen, welche die Leser von selber weiterempfehlen und verlinken.

Kostenlose Möglichkeit: http://artikelverzeichnisonline.de/

Nutzen Sie ebenfalls Onlineverzeichnisse oder Kleinanzeigenportale, tragen Sie sich überall ein.

Linktausch

Fragen Sie einfach Hersteller, Lieferanten oder Partnern an, ob diese an einen Link oder Bannertausch interessiert sind.

Foren

Suchen Sie sich spezifisch Foren raus, in welches Sie Surfen oder welches Themen relevant passt. Registrieren Sie sich und tragen Sie ihre Firma / Dienstleistung & URL in die Signatur. Posten Sie fleißig und haben Sie ggf important link. sogar Spaß dabei, Sie erzeugen mit jedem Beitrag einen Backlink. Sie sollten allerdings nicht sinnlos Antworten geben oder Threads erstellen.

Social Media

Dank Facebook, Twitter & Co. Haben Sie die Möglichkeit dort ebenfalls Ihre Spuren zu hinterlassen. Weshalb es sich empfiehlt auf jeder Plattform aktiv mitzuwirken.

Natürlich lässt sich auch diese Gebiet noch weiter ausschreiben, aber mit den Anfang dieser, nennen wir es Grundbausteine, sind Sie auf den richtigen weg.

Gerne helfe ich Ihnen bei der Umsetzung und der Optimierung ihrer Offpage Optimierung.

Grüße Lars Humpert – dahump media

Weiterlesen

SEO – Onpage

Vor ungefähr einer Woche habe ich kurz und bündig das Thema SEO angesprochen. Zu finden in diesem Artikel waren ebenfalls die Wort Onpage und Offpage Optimierung. Heute würde ich gerne etwas genauer auf die Onpage Optimierung eingehen.

Onpage-SEO Checkliste

Die folgende Auflistung zeigt wichtige Punkte, welche Sie bei der Onpage-Suchmaschinen-Optimierung beachten sollten. Desto mehr Sie davon gut umsetzten, umso besser sind Ihre Chancen bei Google und co.

  • Inhalt
    a) Unique Content, sprich Texte schreiben und nicht kopieren.
    b) Gute Lesbarkeit und eine einigermaßen perfekte Rechtschreibung (muss nicht perfekt sein).
    c) Achten Sie darauf mindestens 160 – 200 Wörter zu verwenden, weniger in einen Artikel oder auf der Startseite sind schlecht! Google benötigt Text um diesen zu Analysieren.
  • Keywords
    a) Versuchen Sie sich auf Ihrer Webseite auf 1 – 2 Keywords zu fixieren.
    b) Verwenden Sie dieses Keyword mehrmals im Text 3 – 4 %.
    c) Die fixierten Keywords sollten Sie in den Meta-Tags, im Titel und in den Bild-Alt-Texten etc. einsetzten.
  • Textstruktur
    a) h1-h6 Überschriften verwenden.
    b) Fokus Keywords sollten in dick (<b> / <strong>) gekennzeichnet sein.
    c) Erstellen Sie Listen mit <ul> oder <ol> um eine gute Übersicht zu schaffen.
  • Meta-Tags
    a) Meta-Title & Description gut definieren, sprich aussagekräftig. Am besten das Fokus Keyword mit einbauen.
    b) Meta-Keywords sind nicht mehr relevant, aber es ist nicht verkehrt diese mit einzutragen
  • Bilder
    a) Bilder auf der Seite sollte als Dateiname das Keywords enthalten.
    b) Meta-Keywords sind nicht mehr relevant, aber es ist nicht verkehrt diese mit einzutragen!
  • URLs von Unterseiten
    a) Achten Sie darauf das Sie vernünftige URLs verwenden, als Beispiel:

    http://dahump.eu/kontakt klingt besser wie http://dahump.eu/?p=123

  • Technik
    Kurz und knapp, achten Sie bei der Wahl des Web Hosters auf einen guten Server, versuchen Sie die Ladezeit Ihrer Webseite zu optimieren, nutzen Sie dafür z.B. Google Speed Test.

Dies sind nur einige Punkte, aber damit decken Sie schon mal einen Großteil ab und erzielen einen Positiven SEO-Effekt. Man könnte natürlich noch mit Rich Snippets arbeiten, Social Media Dienste im Quellcode einbinden uvm. Da der Umfang aber zu groß ist, empfehle ich bei einer professionellen Onpage Optimierung einen Profi mitwirken zu lassen.

Nehmen Sie allerdings bereits diese Änderungen vor, können Sie ggf. Kosten sparen. Gerne Analysiere ich Ihre Webseite unverbindlich und erstelle Ihnen ein Angebot mit den Leistungen welche noch getätigt werden müssen.

Grüße Lars Humpert – dahump media

Weiterlesen

SEO Erläuterung

Webseiten benötigen nach ihrer Erschaffung eine Suchmaschinenoptimierung, im Weiteren auch SEO genannt, damit diese besser im Netz dastehen und gefunden werden.

Heutzutage bedeutete SEO nicht nur die Optimierung und Perfektionierung der Meta-Tags und Meta-Keys tamiflu dosing. Achten und konzentrieren Sie sich auf die unter spalten:

Bei der Onpage Optimierung handelt es sich um das SEO Ihrer Webseite selbst. Sprich Sie nehmen die Vorkehrungen vor, welche getätigt werden müssen, damit Suchmaschinen ihre Seite richtig zuordnet.

Bei der Offpage Optimierung hingegen, geht es darum von außerhalb kontakte zuknüpfen. Sprich die Suchmaschinen sollen erkennen:

Okay die Webseite von Karl wird genannt und ist wertvoll bzw. hat woanders Wurzeln gestreut.

In meinen nächsten zwei Blogs möchte ich gerne etwas mehr auf die On-und Offpage Optimierung eingehen.

Gerne helfe ich ihnen dabei und prüfe ihre Webseite unverbindlich.
Grüße Lars Humpert – dahump media

 

Weiterlesen