Allgemein

Was der Redesign von Internetpräsenzen für Vorteile birgt!

In der Vergangenheit wurden Internetpräsenzen häufig sehr stiefmütterlich behandelt. Es fehlte an aktuellen Inhalten, Bilder und Grafiken wirkten veraltet und oft entsprachen die Strukturen der Seite längst nicht mehr dem gegenwärtigen Informationsstand bzw. der Ausrichtung des Unternehmens. Früher galten Internetpräsenzen als eine Statussymbol. Unternehmen die sich im Netz präsentierten, hatten im Vergleich zu Unternehmen die dies nicht taten, einen wesentlichen Vorteil. Doch heute kann nahezu jeder Hobbyimker, jede Freizeitschneiderei oder der Bringdienst des lokalen Tante-Emma-Lädchens eine Präsenz im Netz aufweisen. Hinzu kommen mehr oder weniger gut gepflegte soziale Kanäle und die ein oder andere suchmaschinenoptimierte Unterseite.

Heute ist es nicht mehr ausreichend, nur noch im Netz vertreten zu sein. Will man die Mitbewerberschaft in den Suchergebnissen auf Seite 2 verdrängen und selbst die vordersten Positionen einnehmen, gilt es Hand anzulegen und die Webseite den aktuellen Standards anzupassen.

Ein Redesign berücksichtigt aktuelle Trends in Sachen Layout und Usability. Es hinterfragt bspw., ob die Seite responsive, also auf diversen Endgeräten gut lesbar ist. Es überprüft und testet Benutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit der Seite. Inhalte werden aktualisiert und in regelmäßigen Abständen erneuert.

Doch ein Redesign hübscht nicht nur das Layout auf, es ist darüber hinaus auch für die Bereitstellung aktueller technischer Systeme verantwortlich. Befinden sich die Datenbank auf einem aktuellen Stand? Ist die PHP-Version aktuell? Wird mein Content-Managementsystem nocht mit Sicherheitspatches versorgt? Usw.

All diese und weitere Faktoren steigern die Qualität Ihrer Internetpräsenz. Da Suchmaschinen wie Google und Co ihren Nutzern ein bestmögliches Suchergebnis wie Surferlebnis anbieten wollen, haben sie ein verständliches Interesse daran, die hochwertigen Seiten den veralteten Seiten voranzustellen. Seiten die nicht mobiltauglich sind, verlieren wertvolle Platzierungen im Ranking. Internetpräsenzen, die keine aussagekräftigen Inhalte anbieten und dem Suchenden keinen Mehrwert verschaffen, verlieren ebenfalls ihre bisher vielleicht guten Positionen.

Früher war alles besser?! Man wurde gefunden.

Heute aber ist die Mitbewerberschaft im Netz so unbeschreiblich groß, dass mehr erforderlich ist, um gefunden zu werden. Ein Redesign hilft Ihnen dabei, Ihre Auffindbarkeit im Netz weiterhin sicherzustellen.

Sie haben fragen oder interessieren sich für ein Redesign? Gerne stehen wir von dahump media zur Verfügung!

Weiterlesen

Landing / Sales Page, was ist das?

Warum Landing Page wichtig ist:

Einige Webseitenbetreiber denken, dass eine Webseite quasi über das Wochenende erstellt werden kann. Schließlich gibt es verschiedene Baukastensysteme, die leicht zu nutzen sind und der Text für die Landing Page wird „mal eben“ am Nachmittag geschrieben, zwischen Mittagessen und Sportschau. Aber weit gefehlt. Ein guter Landing Page erfordert mindestens einen ganzen Tag Arbeit why not try here. Dabei inbegriffen sind zum Beispiel das Konzept, die Recherche, die Analyse der Suchbegriffe, die Produktion und die Kontrolle der Landing Page. Wer jetzt denkt, dass sich die Arbeit sowieso nicht lohnt, schließlich geht es im Bereich SEO eher um Links, als um einen guten Landing Page Text, der irrt. Eine Landing Page hat nicht nur die Aufgabe, die Webseitenbesucher zu begrüßen. Eine Landing Page hat darüber hinaus viele wichtige Aufgaben, die im Folgenden nun vorgestellt werden.

Google präsentiert die Suchbegriffe, die zu guten Platzierungen führen können

Webseitenbetreiber haben die Chance ihren wichtigsten Suchbegriff so zu integrieren, dass Google eine gewisse Relevanz darin erkennt und diese im Idealfall mit guten Platzierungen belohnt. Der wichtigste Suchbegriff sollte ganz am Anfang der Überschrift stehen und in unterschiedlichen Varianten im Text vorkommen. Zugegeben, diese rudimentäre Vorgehensweise ist nicht wirklich bahnbrechend und ehrlich gesagt, gibt es auch kein Patentrezept für die Implementierung der Suchbegriffe. Nichtsdestotrotz lässt Google in diesem Fall in seine Karten schauen. So werden die latent semantischen Suchbegriffe und die Vorschläge der automatischen Vervollständigung der Suchbegriffe angezeigt und diese sollten Webseitenbetreiber nutzen. Genauso wie die Erkenntnisse aus der WDF*IDF Analyse.

Die Erstellung einer Landing Page ist vergleichsweise einfach

Auf Basis dieser Daten kann ein Konzept für die Landing Page entstehen, welches mehrere Vorteile bietet. Zum einen lässt sich ein langer Text verfassen. Dieser Text bekommt eine Relevanz, die in den Augen von Google sehr wichtig ist. Auf der anderen Seite können so die wichtigsten Suchbegriffe integriert werden. Schließlich bietet die Landing Page unendlich viel Platz und damit auch genug Raum für die Integration der wichtigsten Suchbegriffe. Für die Nutzer bedeutet das, dass sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick erhalten. Sie müssen demnach nicht zu einer anderen Webseite wechseln. Das wirkt sich positiv auf die Absprungrate aus und verbessert die Verweildauer. Diese Punkte können wiederum für bessere Platzierungen in den Ergebnissen von Google sorgen. Diese Gründe unterstreichen die Bedeutung einer guten Landing Page. Wer hier nachlässig ist, der wird die erste Chance vergeben, eine gute Platzierung zu bekommen. Gemessen an dem Aufwand, ist es auch einfach fahrlässig, hier wenig Zeit zu investieren.

Weiterlesen